House Of The Dragons, Staffel 2, Folge 3 – Erklärung der Easter Eggs: Wer sind diese Drachen?

Geeta Vasant Patel, Regisseurin von Staffel 2, Folge 3 von „House of the Dragon“, hat sich dazu geäußert, ob die Dracheneier in dieser Folge dieselben sind, die Daenerys Targaryen in „Game of Thrones“ hat.

Im weiteren Verlauf der Episode weist Rhaenyra ihre Söhne Aegon und Viserys an, sie bei ihrer Nichte Rhaena Targaryen im Tal zu melden, damit sie dort sicher aufbewahrt werden, da der Krieg zu brauen beginnt. Zusammen mit ihnen werden vier Dracheneier geliefert, von denen drei ein ähnliches Design wie Daenerys' Dracheneier aus der Hauptserie haben.

Im Gespräch mit Mashable informierte Patel die Fans, dass die Dracheneier, die in Staffel 2, Folge 3 von House of the Dragon auftauchen, in Wirklichkeit die von Daenerys sind. Der Regisseur bestätigte, dass es für die Fans ein ziemlich großes Easter Egg war, das sie entdecken mussten..

1. Was passiert mit Daenerys‘ Dracheneiern im Haus des Drachen?

Diese drei der vier Eier wurden später in Game of Thrones an Daenerys weitergegeben. Ihnen wird also während des bevorstehenden Bürgerkriegs nichts passieren.

Der seltsame Teil, der nicht gesagt wurde, ist, warum die anderen in der zweiten Staffel von House of the Dragon dieses vierte Ei im Spiel haben. Während bereits jetzt klar ist, dass den meisten Eiern nichts passieren wird, könnte das, was auch immer mit diesem anderen Ei geschieht, ein Schicksal bedeuten, das Drogon und seinen Geschwistern beinahe widerfahren wäre.

Es sieht nicht so aus, als ob ihre Rolle in dem großen Handlungsbogen jetzt eine große Rolle spielen wird, da den meisten Eiern, die es ins Tal geschafft haben, vermutlich nichts passiert.

Da jedoch zu Beginn von Game of Thrones alle Drachen bereits gestorben sind, wird House of the Dragons wahrscheinlich genau zeigen, was getan wurde, um sie fast 200 Jahre lang zu schützen, bis Daenerys ohne jegliches Zutun an die Reihe kam, ihre offizielle Hüterin zu sein..

Dazu könnte gehören, dass die Grünen versuchen, sie zu vernichten, um sicherzustellen, dass Rhaenyra keine weiteren Drachen aufziehen kann, ohne zu wissen, welche Folgen ihr Handeln haben würde.

Da wir uns noch so früh in der Geschichte um die Eier befinden, wird ihre volle Bedeutung während des ausbrechenden Bürgerkriegs erst in der dritten Staffel von „House of the Dragon“ gezeigt.

Da eines dieser Eier Daenerys vor Beginn von Game of Thrones nie erreicht, muss sein Schicksal im Laufe der Prequel-Serie geklärt werden. Obwohl klar ist, dass ihr endgültiges Schicksal besiegelt ist, spielt die Einbeziehung der Eier eine entscheidende Rolle im Spin-off, in dem schließlich ein Bürgerkrieg ausbricht.

Bethany Antonia und Phoebe Campbell in The Burning Mill | Quelle: IMDb

2. Welche Bedeutung haben Dracheneier in Staffel 2 von House of The Dragons?

Die Dracheneier sind wichtiger als nur die Rolle, die sie in Game of Thrones spielen: Sie symbolisieren die Macht des Hauses Targaryen in den Sieben Königreichen. Indem sie Eier im Tal versteckt, sorgt Rhaenyra dafür, dass, wenn im kommenden Krieg viele Drachen sterben, immer noch etwas übrig bleibt, das den Nachkommen der königlichen Familie von Nutzen sein kann.

Nun will Alicent trotz dieser Erklärung aus Viserys‘ Worten im Kontext nicht von Aegons Herrschaft abrücken. Es ist klar, dass dieser Krieg noch viel blutiger werden wird, was den Schutz der Drachenbabys umso dringlicher macht.

Da die Drachen als Waffen der gegenseitigen Vernichtung bezeichnet werden, zeigt Rhaenyras Entscheidung, ihre Abstammung zu schützen, dass sie sie als mehr als nur Werkzeuge betrachtet. Für sie ist der Schutz von Dracheneiern ein wichtiges Erbe des Hauses Targaryen, etwas, worüber sie noch immer nachdenkt, wenn sie den Krieg vor ihrer Haustür bedenkt.

Daenerys wird die Mutter sein, die diese Drachen in fast 200 Jahren wieder fliegen lässt. Aber sie handelt ehrlich, denn ihr Herz ist die Zukunft ihres Hauses und das, was ihnen so viel Macht eingebracht hat.

3. Andere Easter Eggs in Episode 3, die Sie vielleicht verpasst haben

  • Vorspann: Diese Woche wird der Wandteppich im Vorspann von Episode 3 detaillierter dargestellt und fügt neben dem Tod der Attentäter einen Blood-and-Cheese-Moment hinzu. Wir vermuten, dass dies nicht die letzte Änderung sein wird, die wir sehen.
  • Samwell Blackwood: Die Episode beginnt damit, dass die Blacks und die Brackens in den Krieg ziehen. Dadurch werden zwei der größten Häuser in die Auseinandersetzung verwickelt, die wir bisher noch nicht gesehen haben.

Unter ihnen ist Samwell Blackwood, der zusammen mit seinen Männern in der Schlacht an der Brennenden Mühle ermordet wurde, einem Schlüsselmoment im Tanz der Drachen.

  • Simon Strong: Eine zweite Ergänzung der Serie in Staffel 3 ist Simon Strong, gespielt von Simon Russell Beale, der Großonkel von Lord Larys Strong. Er ist eine weitere wichtige Figur in George RR Martins Büchern und wird von Daemon in Harrenhal als Geisel gehalten.
  • Lord Tully: Lord Tully wird in der Folge erwähnt, aber nicht gesehen. Er wird mehrmals erwähnt. Als Lord von Riverrun hat er eine ziemlich zentrale Position im Königreich, beide Seiten wollen unbedingt, dass er sich für sie einsetzt.. Ob wir ihn in Staffel 2 sehen werden, ist noch nicht klar.
  • Drachensamen: Der Typ in der Taverne bezeichnet sich selbst als Drachensamen und deutet damit an, dass er der uneheliche Sohn von Baelon Targaryen ist. Aber – nun, was bedeutet das? Einfach ausgedrückt ist es das, was man einen Bastard mit valyrischer Abstammung nennt. Sie spielen auch in der bevorstehenden Schlacht eine große Rolle.
  • Der versprochene Prinz: Wir bekommen eine weitere Anspielung auf die Prophezeiung aus dem Lied von Eis und Feuer. Sie erinnern sich vielleicht noch an die Prophezeiung aus Staffel 1, in der Viserys enthüllt, dass Aegon der Eroberer einst einen kommenden Winter aus dem Norden vorhergesagt hatte, der das Ende der Menschheit markierte.
Sehen Sie sich „House Of The Dragon“ an:

4. Über House Of The Dragon

Haus des Drachen ist die Prequel-Serie zum HBO-Blockbuster Game of Thrones Basierend auf dem Buch von George RR Martin Feuer und Blut.

Es spielt dreihundert Jahre vor den Ereignissen von Game of ThronesHaus des Drachen zeigt Westeros unter der Herrschaft der Familie Targaryen, bevor die Drachen ausstarben. Es folgt dem Tanz der Drachen, dem Targaryen-Bürgerkrieg zwischen den Geschwistern Aegon II. und Rhaenyra, die nach dem Tod ihres Vaters Viserys I. um den Thron kämpften.

Unter der Regie von Ryan Condall und Miguel Sapochnik sind Paddy Considine als Viserys I Targaryen, Emma D'Arcy als Rhaenyra Targaryen, Olivia Cooke als Alicent Hightower, Matt Smith als Daemon Targaryen, Tom Glynn-Craney als Aegon II Targaryen, Rhys Ifans als Otto Hightower, Steve Toussaint als Corlys Velaryon, Eve Best als Rhaenys Velaryon, Sonoya Mizuno als Mysaria, Fabien Frankel als Criston Cole und Graham McTavish.

Siddharth Sood

Treffen Sie unseren Gründer - Siddharth Sood, auch bekannt als "MC SID", ist ein Unternehmer, der tagsüber offiziell lizenzierte Fanartikel verkauft und nachts einen Hochzeitsrapper. Seine Meinung zur Popkultur zu teilen, ist seine wahre Leidenschaft. Erwähnenswert ist auch, dass Batman und er noch nie zur selben Zeit im selben Raum gesehen wurden.

Verbinden Sie mit mir:

[E-Mail geschützt]
[E-Mail geschützt]

Ihre Nachricht

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar